Interkultureller Workshop

Zitronen – schauen sie nicht alle gleich aus? Wenn man sie nur flüchtig betrachtet, mag das wahr sein. Alle Zitronen sind gelb und rund, doch beim genauen Hinsehen stellt man fest, dass jede Zitrone einzigartig ist. Keine sieht aus wie die andere.

Mit diesem anschaulichen Beispiel verdeutlichte die Dozentin Verena Hilpert in ihrem interkulturellen Workshop im Rahmen unseres ErasmusPlus-Programms, der am 14.03.2022 stattfand, wie vielfältig Menschen anderer Kulturen sind und dass man dieser Vielfalt nie gerecht wird, wenn man vorschnell alle über einen Kamm schert.

Die interessierten Schülerinnen und Schüler der FOSBOS erfuhren außerdem durch ein einfaches Kartenspiel namens Barnga, was es heißt, in eine Kultur einzutauchen, in der andere Spielregeln gelten als in der eigenen: Passe ich mich unauffällig an die Mehrheit an oder protestiere ich, um meine eigenen Regeln und Vorstellungen durchzusetzen?

Ziel unseres interkulturellen Nachmittags war es den Schülerinnen und Schülern vor Augen zu führen, dass die Begegnung mit einer fremden Kultur interkulturelle Kompetenz erfordert. Dabei konnten sie ihren persönlichen Horizont erweitern. Die erlernten Kompetenzen können sie nun in digitalen Treffen mit den Schülerinnen und Schülern unserer Partnerschulen aus Irland und Schweden anwenden.